Kategorie: Reisen

Cool, mega, New York!

Ich durfte nun zum ersten Mal nach New York und es war einfach großartig. Was jedoch im nachhinein wirklich wichtig war, war eine gute Reisevorbereitung. Hilfreich war hier, das wir New York in verschiedene Viertel eingeteilt haben und uns jeden Tag ein anders Viertel zum Entdecken rausgesucht haben. Weiterlesen

Lecker City-Trip nach Maastricht

Begrüßungssuppe

Nur knapp zwei Autostunden von Trier entfernt liegt das inspirierende Maastricht. Wir haben im Townhouse Hotel (http://www.townhousehotels.nl/de/) eingecheckt. Eine besonders charmante Geste ist die „Welcome Soup“, die man in der stylischen Atmosphäre des Foyers genießen kann. Das Hotel ist in der Nähe vom Bahnhof und damit super gelegen, zu mal das „Trendviertel“ Wyck in nur 5 Minuten zu Fuß zu erreichen ist. Weiterlesen

Skiurlaub in Oberstdorf

In 500 km und knapp 5 Stunden Autofahrt ist man von Trier aus im wunderschönen Allgäu. Ein wirklich vielseitiges Plätzchen Erde, dass sowohl im Winter als auch im Sommer ein echtes Highlight ist. Wir waren zum Skifahren in Oberstdorf und ich muss sagen, es hat mir wirklich gut gefallen (http://www.oberstdorf.de). Für Anfänger wie mich gibt es ein eigenes Skigebiet das Söllereck. Hier kann man in Ruhe sein Können vertiefen oder neu erlernen. Für Fortgeschrittene gibt es noch zwei andere Skigebiete, das am Nebelhorn und das am Fellhorn. Weiterlesen

Von der Mosel an die Alster

IMG_0832Ich habe mal wieder die geliebte Mosel gegen ein anderes Gewässer getauscht – die Alster. Es war ein super schönes verlängertes Wochenende mit ganz vielen neuen Eindrücken und Ideen.

Neben verschieden Touren mit Schietwetter durch das Schanzen- oder Karoviertel, haben wir den Regen auch mal ausgetrickst, indem wir einmal Zufuß den alten Elbtunnel durchquert haben. Kulinarisch gab es einiges zu verputzen, besonders originell war aber mein Besuch bei Schabis Fischimbiss auf der Schanze oder ein Kochkurs in der Kochschule Hamburg.

Eine großartige Entdeckung sowohl stylischer als auch praktischer Natur, war die kleine Hutmacherei Rotkäppchen Designs im Karoviertel, wo ich mir für die steife Briese und das Schietwetter einen wundervollen Hutgekauft habe. Also, für alle Mädels mit langen Haaren und Pony Frisur, ein Besuch bei Rotkäppchen Designs ist unabwendbar, wenn ihr nicht wie zerstrubbelte Pudel durch Hamburg laufen wollt. 🙂