Kategorie: Freizeit

Frischlinge
unterwegs

WildfutterWas für ein Spaß! Das Wildfreigehege im Weißhauswald ist ein wirklich zauberhafter Ort und so unkompliziert. Das Gehege ist jederzeit frei zugänglich und der Eintritt ist frei. Es gibt an mehreren Orten Automaten an denen man Futter für die Wildtiere kaufen kann. Das sollte man auch unbedingt machen, denn damit kann man die verschiedenen Tiere aus nächster Nähe anschauen und sogar streicheln. Es gibt Ziegen, Esel, Rehe, Wildschweine, die sind im Moment besonders großartig, da es Frischlinge gibt, in die man sich im Nu verliebt. 🙂

vogel

Auf verschieden Lehrpfaden rund um die einzelnen Gehege kann man auch die übrige Natur entdecken.

Hier kommen noch ein paar nützliche Infos:
http://www.trier-info.de/tl_files/downloads/weisshauswald-walking.pdf

 

Weinforum 2014

Mein Besuch auf dem Weinforum in den römischen Thermen am Viehmarkt war auch dieses Jahr wieder sehr inspirierend. Ich genieße es jedes Jahr die prämierten Moselweine zu testen und mir einen schönen Vorrat für den Sommer auf der Terrasse zusammenzustellen. Mein Favorit ist dieses Jahr ein Riesling aus der Weinstadt der „Zeller Schwarze Katz“. Ich muss zugeben, dass mich hier besonders der Name begeistert hat. Für alle die, die Mehr über das Geheimnis der „Zeller Schwarze Katz“ erfahren wollen: http://www.zell-mosel.com/html/seiten_Wein/startseite_wein.html

Viel Spaß beim Lesen und natürlich auch genießen!

Zu Besuch beim Weinforum 2013

Seit dem ich hier in der Region lebe, ist meine Leidenschaft und das Interesse am Wein, dem Anbau und der Kultur geweckt! Diesen Sonntag hatte ich das Vergnügen das Weinforum der Landwirtschaftskammer Rheinland-Pfalz zu besuchen … ein Fest … 🙂 Es war ein großartiger Sonntag!

Ein kleiner Tipp: Die Karten sind immer sehr schnell ausverkauft. Wer also nächstes Jahr mit dabei sein will, sollte sich rechtzeitig darum kümmern 😉

Hier gibt es mehr Infos: www.weinforum.deepweb.de/index.jsp?kontext=main

Wanderung: Deutsch-Luxemburgischer-Felsenweg

Die Landschaft rund um Trier und an der Luxembourgischen Grenze bietet einem zahlreiche Möglichkeiten zum Wandern. Wandern gehört per se nicht zu meinen Liebelingsaktivitäten, aber jetzt ein gutes Jahr hier in der Region, findet sich schon so manches Wander-Accessoire in meinem Kleiderschrank, das ausgeführt werden will 🙂 Der Deutsch-Luxembourgische-Felsenweg hat so einiges zu bieten: Die Irreler Wasserfälle, die Teufelsschlucht oder einfach einen tollen Blick in eine atemberaubende Landschaft.

Mehr Infos gibt es hier: www.eifel-gps.de/index.php?cont=wan&id=181

Ein Ausflug zur Cloef mit Blick auf die Saarschleife

IMG_2964Die letzten Sonnenstrahlen haben wir genutzt und am Wochenende einen Ausflug nach Orscholz gemacht. Dieser Luftkurort in der Nähe von Mettlach bietet mit dem Aussichtspunk Cloef einen wunderbaren Ausblick auf die Saarschleife.

Unterschiedlich lange Wanderwege lassen hier das Herz von Wanderbegeisterten höher schlagen – wir haben uns mit der sensationellen Aussicht zufrieden gegeben 😉 Wir wollen es ja nicht übertreiben 🙂

Hier gibt es mehr Infos Über die Cloef: www.orscholz-saar.de/cloef.html

Illuminale Trier auf dem Petrisberg

Der Petrisberg verwandelte sich an diesem Samstag in ein phantasievolles Lichtermeer. Zu sehen gab es Lichtkunstwerke, die von Kindern, Jugendlichen, Studenten,  Menschen mit Beeinträchtigung und interessierten Erwachsenen kreiert worden sind. Das ganze Spektakel zog eine Menge Leute an und man konnte sich glücklich schätzen, wenn man schon vorher eine Karte im Vorverkauf ergattert hatte.

Neben den Kunstwerken gab es auch verschiedene Vorstellungen, die mit atmosphärischer Musik den Petrisberg in eine futuristische und abgedrehte Location verwandelt haben.

Für das leibliche Wohl wurde auch gesorgt, leckeren Wein vom Weingut Andreas Bender und Spießbratenbrötchen von Georgs Restaurant http://www.georgs-restaurant.de, die so lecker waren, dass wir bald mal das Restaurant am Südbad testen werden.

Auf der Schueberfouer mit den Kollegen

binsfeld_fouer_2012_073.sizedDie Schueberfouer  – auch Schuebermesse genannt – ist die wohl größte Kirmes der Grossregion (dies ist eine Vermutung, genaue Zahlen habe ich hier nicht) 🙂  und lockt jedes Jahr Tausende von Menschen nach Luxembourg auf das Glacisfeld im Stadtteil Limpertsberg. Das ganze Spektakel dauert ungefähr 3 Wochen und jeder der in der Region lebt sollte einmal dabei gewesen sein .

Meine Chefs laden jedes Jahr ihre Mitarbeiter auf diese Fouer ein. Traditionell isst man hier einen komplett frittierten Fisch der so riesig ist, das der Kopf und der Schwanz über den Tellerrand ragen. Es war sehr lecker und erstaunlicherweise hat anschließend noch eine Waffelreingepasst. Abgerundet wurde der Ausflug mit einer Fahrt auf dem Riesenrad.

Ich freue mich jetzt schon auf die nächste Fouer!!!

Ich danke meiner Kollegin Corinne, die mir diese wunderbaren Fotos zur Verfügung stellt. 😉

Weinsinnige Weinakademie auf Weingut Bender in Leiwen

IMG_2379Es ist Sommer und gestern gab es sogar Sonne. Gestern war sowieso ein perfekter Tag. Ich konnte endlich mein Geburtstagsgeschenk einlösen 🙂 Mein Geschenk war ein Gutschein über die Weinakademie, die vom Trierer Weingeschäft Weinsinnig organisiert wird.

Zur Begrüßung gab es einen Sekt, der mir natürlich nach nur einem kleinen Frühstück direkt in den Kopf gestiegen ist. 🙂 Insgesamt 16 Weininteressierte machten sich dann mit dem Shuttlebus auf nach Leiwen, wo sich das Weingut Bender befindet, wo die Akademie statt finden sollte.

Leiwen ist ein wunderschöner Weinort an der Mosel und ist auch ohne Weinakademie bestimmt eine Reise wert. Angekommen in Leiwen ging es dann auch schon direkt in den Weinberg. Jungwinzer Andreas Bender hat der Gruppe auf charmante und interessante Art erklärt, was beim Weinanbau wichtig und zu beachten ist. Hightlight war natürlich, dass wir auch selber die Weinreben beschneiden durften. Da hat der Winzer wirklich großes Vertrauen in uns gesetzt 🙂 Das wir nebenbei, die ganzen leckeren Weine des Weinguts probieren durften war natürlich prima.

Abschließend ging es noch in den Keller, wo wir auch diesen Schritt beim Weinanbau erklärt bekommen haben. Bevor es nun zurück nach Trier ging, haben alle eine Flasche Bender-Wein bekommen für die wir noch selber ein Etikett gestaltet haben.

Der Abend wurde dann in gemütlicher Runde im Weinsinnig beendet, wo die hungrigen Mini-Winzer mit köstlichem Flammkuchen versorgt wurden. Es war ein super Tag und ich würde es jeder Zeit wieder machen 🙂

Weinsinnig | Palaststraße 12 | 54290 Trier | www.weinsinnig.com

Bender Wine | Maximinstraße 2 | 54340 Leiwen | www.bender-wine.com

Der Kettler

An der Mosel fährt man Rad … und ich jetzt auch. Dank des Fahrrad-Trödelmarktes vom ADFC in Trier habe ich auch endlich ein eigenes Fahrrad – und so ein schönes noch dazu. 6-gänge und aus Alu, damit ich es leicht in den Keller tragen kann 🙂 ich freue mich jetzt schon auf die erste Fahrrad-Tour an der Mosel.

Der Fahrrad-Trödelmarkt findet im Frühjahr vor dem ADFC Radhaus in der Südallee in Trier statt.

Für mehr Infos: http://www.adfc-trier.de