Herbstfrühstück: Mini-Mandel-Brioche

Draußen regnet es wie aus Kübeln, der Wind weht über die Dächer, es ist grau und eines ist sicher … raus gehe ich heute bestimmt nicht, obwohl heute Mantelsonntag in Trier ist und gegen ein bisschen Shopping am Sonntag wirklich nichts einzuwenden ist. Puh, aber bei dem Wetter macht es wirklich keinen Spaß. Also hab ich mich entschieden zum Frühstück leckere kleine Mandel-Brioches zu backen und so den Tag ein wenig kuscheliger zu gestalten. Die kleinen Köstlichkeiten sind schnell gemacht und für alle die, die heute auch keinen Fuß vor die Tür setzten wollen, kommt hier das Rezept. Für 12 Mini-Mandel-Brioches braucht ihr: 400 g Dinkelmehl, 3 Eier, 100 g geriebene Mandeln, 2 Päckchen Trockenhefe (die beste Erfindung überhaupt 🙂 ), 1 Vanilleschote, 1 Prise Salz, 125 g zerlassene Butter, 100 ml Sojamilch.

Alle Zutaten miteinander vermischen und den Teig anschliessend 30 Minuten ruhen lassen. Wenn der Teig gut aufgegangen ist teilt ihr den Teig in 12 gleiche kleine Kugeln. Jede dieser Kugeln teilt ihr nun und formt daraus zwei Würste. Diese legt ihr überkreuz, drückt die Enden aneinander, so entsteht ein kleiner Knoten. Diesen setzt ihr dann in eine gefettete Muffinform und backt die kleinen Brioches für ca. 20 Minuten bei 180 Grad. Guten Appetit!

Schreibe einen Kommentar