Love Letters – eine knusprige Liebeserklärung

Love Letters

Die Vorweihnachtszeit ist für mich die schönste Zeit des Jahres. Selbstgebackene Plätzchen gehöre für mich einfach mit dazu. Ich zähle nicht zu den fleißigsten Weihnachstbäckerinnen, aber dafür gebe ich mir bei der Deko besonders viel Mühe.

Wie sollte es im Hochzeitsjahr auch anders sein – eine romantische Leckerei sollte es werden … Und es wurden die Initialen von meinem Mann und mir 🙂

Das Plätzchenrezept funktioniert ohne Ei, allerdings müßt Ihr ordentlich kneten. Für ca. 60 Plätzchen benötigt Ihr:
300 g Mehl
200 g Butter
100 g Zucker
1 Teelöffel Backpulver
2 Vanilleschoten
1 Prise Salz

Alle Zutaten gut verrühren und anschließend per Hand einen geschmeidigen Teig kneten.
Beim Ausrollen verwende ich Frischhaltefolie, damit der Teig nicht am Nudelholz kleben bleibt, probiert es aus – es spart Euch eine Menge Mehl …

Plätzchen ausstechen und auf einem Backblech im vorgeheizten Backofen bei 200 Grad goldbraun backen. Das dauert ca. 7-9 Minuten. Verlasst Euch nicht auf einen Timer … Manchmal geht es auch schneller … und dann weicht der vanillige Duft einem verbrannten etwas …

Wenn die Plätzchen ausgekühlt sind, dekoriere ich mit Mini-Liebesperlen (Nein das ist nix versautes) und Zartbitter-Schokolade.