Trierer Rezepte vegetarisch interpretiert: Teerdisch mit Tofu-Würfeln

Teerdisch mit Tofu

Teerdisch ist eine „Spezialität“ in Trier. Es ist ein bodenständiges Rezept und schnell gemacht. Wenn ich das richtig verstanden haben, werden bei den Teerdisch Gerichten Kartoffelpüree mit anderen Gemüsesorten vermengt. Bei meinem ersten Teerdisch habe ich mich für die Variante mit Sauerkraut entschieden.
Folgende Zutaten habe ich verwendet
Für den Püree: 1,5 kg Kartoffeln, 1 Päckchen Weinsauerkraut, 1 Päckchen Sojasahne, Salz, Pfeffer und Muskatnuss
Für das Zwiebel-Topping: 4 rote Zwiebeln, Balsamico-Essig, Salz und Pfeffer
Für die Tofu-Beilage: 1 Päckchen Schnittfesten Tofu, Erdnussöl und Chiliöl

Kartoffeln schälen und in gesalzenem Wasser kochen. Die Zwiebeln in Ringe schneiden und in ein wenig Olivenöl anbraten. Tofu in ca. 5 mm große Würfelchen schneiden und in einer Pfanne mit erhitztem Erdnussöl knusprig anbraten (das dauert etwas).
Wenn die Zwiebeln braun angeröstet sind mit einem Schuß Balsamico-Essig ablöschen, salzen, pfeffern und anschließend vom Herd nehmen. Kartoffeln abschütten und zusammen mit der Sojasahne zu einem Püree zerstampfen. In kleinen Etappen das Sauerkraut hinzugeben und mit Salz, Pfeffer und Muskatnuss abschmecken.
Das ganze so anrichten: zuerst das Kartoffel-Sauerkraut-Pürree auf den Teller geben, anschließen ein paar Balsamico-Zwiebeln über dem Pü verteilen, Tofu-Würfel on Top und dann je nach Geschmack noch ein paar Schnittlauchringe auf dem Teller verteilen. Fertig ist ein echtes „Trierer-Original“ in einer veganen Variante. Guten Appetit!

 

Schreibe einen Kommentar