Vegane Radicchio Pizza mit Linsensalat

Eine leichte Pizza Variante für heiße Tage: Probiert es doch mal aus, eine Pizza ohne Tomatensoße und ohne Käse. Langweilig? Auf keinen Fall! Das Rezept ist so einfach wie genial.

Einen Pizzateig (gerne auch aus Dinkelvollkorn) anfertigen, ruhen lassen und anschließend hauchdünn ausrollen. Den Teig mit Olivenöl, Salz und Kräutern (Rosmarin und Thymian) bestreichen. Den Teig bei 250° Grad 7 Minuten backen. In der Zwischenzeit den Radicchio mit Olivenöl, Salz, Pfeffer und Muskat marinieren. Nach 7 Minuten den Teig aus dem Ofenholen und den Radicchio darauf verteilen und noch mal für 5 Minuten bei 200° zurück in den Ofen. Auf die warme Pizza kommt am Ende ein Topping aus Rucola, der mit einer Balsamico-Olivenöl Vinaigrette angemacht ist.

Den Linsensalat habe ich schon vorher gemacht, auch das geht super schnell. Ich habe hierfür Linsen aus der Dose verwendet (die sind schon gekocht). Linsen waschen und in eine Schale geben. Paprika klein schneiden und zu den Linsen geben. Zucchini in ganz kleine Würfel schneiden und zusammen mit einer Frühlingszwiebel leicht angedünsten und lauwarm in die Schüssel gegeben. Das Dressing besteht aus weißem Balsamico, Olivenöl, Sojasoße, Kreuzkümmel und Pfeffer.

Lasst es Euch schmecken!