Veganes French Toast

Ich habe ein Herz für übrig gebliebene Baguettescheiben. Es ist immer dasselbe, man macht ein Essen für Freunde und denkt: Hmmm, ich nehme lieber noch 2 Baguettes mit … und am Ende bleiben Unmengen an verwaisten Scheiben zurück. Was soll man jetzt mit den angetrockneten Dingern anstellen? Sie wegzuwerfen bringe ich nicht übers Herz.

Meine Lösung: Ich zaubere ein großartiges Katerfrühstück daraus. Und das allerbeste, es ist auch noch vegan.

Hierfür vermische ich Dinkelmehl mit Sojamilch im Verhältnis 1:4. Hinzu kommen eine Prise Salz, Zucker (nach eigenem Gusto), das Mark einer Vanilleschote und Zimt. Ich vermenge das immer in einer großen Schüssel und schmeiße die angetrockneten Baguettescheiben dort hinein und warte bis sie sich schön mit der Mischung vollgesaugt haben. Hier kann man noch zusätzlich mit einer Gabel ein paar Löcher in die Scheiben piksen, damit sie die Flüssigkeit besser aufnehmen.

Parallel erhitze ich in einer Pfanne Rapsöl (das wird euch bei Eurem Kater helfen), nicht ein bisschen Rapsöl, sondern so viel, dass der Boden der Pfanne gut bedeckt ist. Wenn das Öl heiß ist, gebe ich die Scheiben in die Pfanne und backe sie von beiden Seiten goldgelb aus. Der Geruch von Zimt und Vanille wird Dich umhauen.

Die heißen Scheiben auf einem Teller anrichten und etwas Obst, z.B. eine Beerenmischung darüber geben. Mit einer guten Tasse Kaffe ist das wirklich der perfekte Start in einen After-Party-Tag. Lass es Dir schmecken!